Jahreshauptversammlung des AWO Ortsvereines Winhöring 2024

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein sozialer und gemeinnütziger Verein, der vor allem die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Winhöring unterstützen und stärken will. „Wir sorgen dafür, dass die Lebensqualität vor allem der Senioren hochgehalten wird. Durch das Ehrenamt erfüllt der Verein soziale Aufgaben und hilft, wo es nötig ist. Vor allem der zwischenmenschliche Austausch ist von großer Bedeutung“, so die Vorsitzende Waltraud Himpsl-Philibert bei der Jahreshauptversammlung vor wenigen Tagen im Gasthaus Schatz.

AWO OV Winhoering JHV 2024 152244Die neue Vorstandschaft der AWO Winhöring Inge Deißenbeck (vorne links), Anneliese Anderl, Helga Heizlsperger, Ilona Hölzlwimmer, Angela Hofbauer sowie Irmgard Paßler (hinten links), Leslie Philibert und Waltraud Himpsl-Philibert. (Foto: Verein)Die Vorsitzende bedauerte, dass der Verein aktuell nur noch 210 Mitglieder zählt, da im vergangenen Jahr 16 Mitglieder verstorben sind. Im vorangegangenen Gottesdienst in der Pfarrkirche, der vom Chor Feinklang und Johanna Viehbeck unter der Leitung von André Gold umrahmt wurde, hatte der Verein vorab seiner verstorbenen Mitglieder gedacht.

Anschließend informierte Himpsl-Philibert von den Aktivitäten im vergangenen Jahr. Die Mitglieder fuhren im Februar 2023 nach Buchet zum Wild-Berghof. Der Mutter- und Vatertagsausflug führte nach Höglwörth und im Juli besuchte die AWO die herrliche Bergwelt in Wildschönau. Das Herbstfest im Café Kronberger war nach ihren Worten wieder ein voller Erfolg. Auch die Teilnahmen am Dorffest und am Seniorennachmittag der Gemeinde wurden erwähnt. Im Rahmen des Ferienprogramms wurde ein Ausflug zum Wildpark Poing durchgeführt und im Oktober fand das Entenessen in Marienberg bei Schechen guten Anklang. Den Abschluss bildete die Adventsfeier mit Ehrungen im Gasthaus Schatz.

Besonders hervorzuheben sind nach den Worten der Vorsitzenden die 14-tägigen Seniorentreffen bei Kaffee, Kuchen und Brotzeit im Feuerwehrheim Winhöring. Hier treffen sich zwischen 20 und 30 Mitglieder, um sich zu unterhalten und Neuigkeiten auszutauschen. „Diese Treffen sind wichtig, um der Vereinsamung entgegenzuwirken“, betont die Vorsitzende.

An Ostern und Weihnachten besuchte die Vorstandschaft die Seniorenheime sowie kranke Mitbürger zu Hause und überbrachten kleine Geschenke. „Leider konnte nur im Herbst eine Sammlung vonstattengehen, da es immer weniger Leute gibt, die zu diesem Dienst bereit sind“, erklärte Waltraud Himpsl-Philibert.

Den Kassenbericht trug Helga Heizlsperger vor. Sie konnte eine ausgeglichene Bilanz vorstellen. Die Revisoren Josef Jung und Eva Polzer bescheinigten eine tadellose Buchführung und schlugen die Entlastung vor, die in der Folge auch einstimmig erteilt wurde. Vor den Neuwahlen wurden Alice Hobby und Jochen Jäkel in Abwesenheit verabschiedet. Beide haben über 30 Jahre hervorragende Arbeit geleistet und unterstützten den Verein sowohl als Schriftführerin und Kassier und später als Beisitzer.

Nach den Wahlen lobten Zweiter Bürgermeister Hans Sigrüner und Kreisvorsitzender Helmut Häring das Wirken des Ortsvereins. Beide bescheinigten der Vorstandschaft großartige Arbeit und dankten allen für ihren Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. Auch die Vorsitzende, Waltraud Himpsl-Philibert, betonte, wie wichtig der gute Zusammenhalt eines Teams ist: „Ohne Euch könnte vieles nicht durchgeführt werden. Vergelt´s Gott dafür“.

Die Neuwahlen:

Die turnusmäßig durchgeführten Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende Waltraud Himpsl-Philibert, stellv. Vorsitzende Anneliese Unterreiner, Kassiererin Helga Heizlsperger, Schriftführerin Ilona Hölzlwimmer, Beisitzer:  Anneliese Anderl, Lisa Hölzlwimmer, Inge Deißenbeck, Irmgard Paßler, Angela Hofbauer, Leslie Philibert. Delegierte für die Kreisversammlung: Waltraud Himpsl-Philibert, Anneliese Unterreiner, Anneliese Anderl, Helga Heizlsperger, Leslie Philibert. Die Ergebnisse fielen jeweils einstimmig aus.

Generationenfrühstück

Das Generationenfrühstück - jeden Dienstag bei uns im Mehrgenerationenhaus um 9 Uhr (außerhalb der Schulferien). Nächster Termin: Dienstag, 11. Juni 2024. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer. (PDF)

Patenschaftsprogramm - Menschen stärken Menschen

Aktuelle Informationen zu dem Patenschaftsprogramm der AWO entnehmen Sie bitte dem Flyer. (PDF)

Unsere Förderer:

logo Kreisverband

 

 

 

BMFSFJ gefördert vom

Logo StMAS 2018

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

 

Logo Landratsamt Altötting

 

 

 

 

Logo Stadt Altötting

 

 

 

 

 

Logo Lokale Allianzen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.