AWO-Ortsvorsitzender Marco Keßler: Menschen sollen Impf-Chance wahrnehmen

Altötting. Impfen um die Ausbreitung von Corona zu verhindern? „Auf jeden Fall“, sagt der Altöttinger AWO-Ortsvorsitzende und SPD-Stadtrat Marco Keßler und geht mit gutem Beispiel voran: Seine Impfspritze mit Biontech erhielt Keßler am neunten April im Altöttinger Impfzentrum.

AWO-Ortsvorsitzender Marco Keßler beim Covid-19-Impftermin.Ein kleiner Piks zum Schutz vor einer Corona-Infektion: AWO-Ortsvorsitzender Marco Keßler beim Impftermin im Altöttinger Impfzentrum. (Foto: privat)Die Ursache für den vergleichsweise frühen Impftermin erklärt Keßler mit seinem Beruf als Bestatter und den damit verbundenen Risiken.

„Ich möchte alle aufrufen die Covid-19-Impfung wahrzunehmen. Es ist für jeden einzelnen ebenso wie für die ganze Gesellschaft wichtig, dass wir uns schützen“, sagte Keßler nach der Impfung, die ohne Schmerzen verlief. Keßlers Aufruf: „Melden Sie sich an, gehen Sie impfen!“

(rob)

 

Informationen rund um den Arbeiterwohlfahrt-Ortsverein Altötting

 

Ortsvorsitzender:

Marco Keßler
Geschäftsstelle
Hillmannstr. 20
84503 Altötting

Telefon: 08671- 80 09
Fax:     08671- 88 16 85
Email: awo-ovaoe@t-online.de


Wohlfahrtsladen Altötting

AWO & BRK

Burghauser Str. 71a  

(hinter dem Gebrauchtwarenhaus)

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10 - 12 Uhr
Samstag: 10 - 11.30 Uhr
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.